11/16 Elektromobilität in Karlsruhe und der Region – Experten tauschen sich aus

11/16 Elektromobilität in Karlsruhe und der Region – Experten tauschen sich aus

Moderiert von Dr. Thomas Schnepf, Leiter des Bereichs Unternehmensstrategie bei den Stadtwerken, fand der “Runde Tisch Elektromobilität” am 07.11.2016 zum 8. Mal statt.

Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe
Dr.-Ing. Lars Fredrik Berg stellte ein neues lokales Cluster mit dem Namen „Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe“ vor. Gründungspartner dieses Netzwerkes sind zum einen das KIT, die Hochschule Karlsruhe Technik und Wissenschaft sowie mehrere in Karlsruhe ansässige Abteilungen der Fraunhofer Gesellschaft und das FZI Forschungszentrum Informatik. Ziele des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau geförderten Projekts, sind die Erarbeitung von effizienten, intelligenten, integrierten Mobilitätslösungen, der Intensive Wissenstransfer insbesondere zu und von kleinen und mittleren Unternehmen, Attraktive Ausbildungen auf dem Gebiet der Mobilität, die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Partnerregionen und Partnerorganisationen sowie die Vernetzung technischer, sozio-technischer und gesellschaftlicher Kompetenzen in Forschung, Lehre, Unternehmen und Bürgerschaft. Unter www.profilregion-ka.de können Sie mehr erfahren.

Volocopter
Über den aktuellen Stand der Dinge in Sachen „Volocopter“ berichtete Herr Alexander Zosel in seinem Beitrag. Im Februar erteilte der Deutsche Ultraleichtflugverband (DULV) der Karlsruher e-volo GmbH für deren Volocopter VC200 die vorläufige Verkehrszulassung (VVZ) (D-MYVC) als Ultraleicht-Luftfahrtgerät. Der bemannte Erstflug des weltweit einzigen zugelassenen Multicopters, dem Volocopter VC200 im April diesen Jahres, stellt einen weiteren Schritt in der Art der Fortbewegung der Menschheit dar. Die Karlsruher e-volo GmbH will mit dem Volocopter den Traum vom Fliegen ab 2018 für jedermann möglich machen. Der Volocopter ist dank elektrischem Antrieb zudem umweltfreundlich und leise. Selbstfliegende Lufttaxis bis hin zu ganzen Transportnetzwerken in der dritten Dimension sind mit der nun erfolgten Validierung dieser Technik in greifbare Nähe gerückt. Weitere Informationen finden Sie auf www.e-volo.com

automotive engineering network
Das automotive engineereing network (AEN) versteht sich als wichtiges Netzwerk im Bereich Automotive und Mobilität und nimmt dabei die Rolle des Vermittlers, Koordinators und Maklers im Zusammenspiel zwischen Unternehmen, Universitäten, Verwaltung und Politik ein, so Herr Waldemar Epple, Vorstandsvorsitzender des AEN. Es geht letztlich darum, die Mitglieder und Netzwerkpartner über diese Rolle bei der Umsetzung anwendbarer Mobilitätskonzepte zu unterstützen. Die Website des AEN befindet sich aktuell im Neuaufbau. Der Relaunch ist für Anfang Januar 2017 geplant.

 
 

Intern



Passwort:


veranstaltungen

Hier geht es zu unseren aktuellen Veranstaltungen.

Entdecken Sie Aussteller und Themen

Die Besucher können die Facetten der eMobilität hautnah erleben, Fahrzeuge und Technik ausprobieren und gegebenenfalls auch mieten oder erwerben.
Abgebildet werden von den Ausstellern die Themen „Fahrzeugentwicklung“, „Aufbau einer Infrastruktur“ und „Erprobung neuer Geschäftsmodelle“.

in partnerschaft mit:

eine initiative der:

mit unterstützung von:

eMobilitätszentrum
am Ostring
Heinrich-Wittmann-Str. 23
76131 Karlsruhe

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10:00 – 18:30 Uhr
Mi + Do 10:00 – 20:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr

Eintritt frei